Die Krone der Schöpfung

Meine Gedanken zum weltumspannenden Thema

Es geht niemals um Anklage oder um Schuld, sondern nur um das wahre Hinschauen auf das was ist, wie es ist.

Die ‚Krone der Schöpfung‘ hat der Mensch sich selbst aufgesetzt und sich immer mehr vom Schöpfer des Ursprungs der Liebe entfernt.
Indem Sinne, dass er seine Sinne mehr und mehr in der Dichte der materiellen Welt gelenkt hat und ein Ungleichgewicht erheblichen Ausmaßes mit nicht so guten Ausgang erwirkt hat.

Das Wort Corona kommt aus dem griechischen und bedeuted Krone.

Das Ende vom Lied ist höchstwahrscheinlich das der Mensch sich eingestehen darf, wenn er kann, dass er aus der selbstgebauten Lebenssackgasse herausfinden kann zusammen mit Gottes Hand.

Doch es gibt immer eine Lösung die uns ins Herz gelegt wurde, der göttliche Funke, die Erinnerung nach Hause zu kommen.

Ich bin der Weg….
sagte einst Jesus Christus
🙏🕊🤍

In Liebe zur Wahrheit
Seelenmentorin Petra



Die Krone der Schöpfung

Lied von Udo Jürgens

Der Mensch hat sich die Erde längst untertan gemacht
Mit Feuer, Schwert und Bombe hat er sie überwacht
Was kümmert uns die Zukunft, wir beichten im Gebet
„Verzeih‘ mir meine Habgier, doch mein ist der Planet“
Wir predigen die Liebe und führen täglich Krieg
Wir kämpfen nicht für Ziele, nur für den eig’nen Sieg
Wir sagen nicht mehr „Bitte“, wir schreien nur „Ich will!“
Die halbe Welt verhungert, die halbe Welt hält still
Atomexplosion, was heißt das schon?
Feuer einbetonier’n
Wir haben den Dreck in Meeren versteckt
Denn was soll schon passier’n?
Wir fragen nicht, wir nehmen, wir leben uns’re Gier
Denn nach uns kommt die Sintflut, doch erstmal kommen wir
Wir nennen uns Krone der Schöpfung
Die Helden der Evolution
Das Meisterwerk im Universum
Benimmt sich wie die Inquisition
Wir tragen Die Krone der Schöpfung
Eher so wie einen Karnevalshut
Besoffen vom Größenwahn
Fühlt sich die Menschheit
Edel und gut Und absolut
Wir haben das Gewissen im Überfluß verlor’n
Und wenn man uns erinnert, verschließen wir die Ohr’n
Wir leben ohne Gnade und stoßen uns gesund
Giganten der Verschwendung mit nimmersattem Schlund
Die Schöpfung ist so wunderbar
Aus Finsternis das erste Licht, der erste Tag
Himmelszelt und Erde, Land und Meer
Was sie wollte, das geschah
Ein Samenkorn, ein Vogelschwarm
Aus dem Nichts gebor’n
Doch der Mensch, er wollte mehr
Du und ich, wir wurden wahr
Weil irgendwann ein Weg begann
Der Liebe hieß
Die eine Chance für jeden
Die man uns ließ
Vielleicht bleibt uns noch etwas Zeit
Um zu versteh’n, Gemeinsamkeit
Und Bescheidenheit
Sind der Weg zur Ewigkeit
Wir nennen uns Krone der Schöpfung
Die Helden der Evolution
Das Meisterwerk im Universum
Benimmt sich wie die Inquisition
Wir tragen Die Krone der Schöpfung
Eher so wie einen Karnevalshut
Besoffen vom Größenwahn
Fühlt sich die Menschheit
Edel und gut und absolut
Wir haben das Gewissen im Überfluß verlor’n
Und wenn man uns erinnert, verschließen wir die Ohr’n
Wir opfern uns’re Wälder dem Gott aus Stahlbeton
Und jeder baut sein eig’nes privates Babylon
Quelle: Musixmatch
Songwriter: Udo Juergens / Thomas Christen



https://youtube.com/channel/UCYES7OGnt7ynYvF_ZXCPQEQ
https://www.facebook.com/petra.seelenmentorin
https://www.instagram.com/petra.seelenmentorin
Telegram
@seelenmentorin_petra

https://t.me/petrarunnebaum_timeout4soul
TIMEOUT4SOUL

Seelenberührungen

https://t.me/petrarunnebaum_timeout4soul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s